3 Saisonsieg bei VLN 8 und wichtige Meisterschaftspunkte für Finn Unteroberdörster und Janis Waldow

 Nürburgring 13.10.2019- Finn Unteroberdörster (21 Lohmar) und Janis Waldow (24 Rheinbach) gewinnen den 8 VLN Lauf und sichern sich dadurch ordentliche Punkte für die Meisterschaft.

 

Um 8.30 Uhr startete das Qualifying. Durch einen starken Temperaturumschwung von Freitag auf Samstag schwitzte der Asphalt und die Strecke war dadurch fast komplett feucht. Trotzdem entschied sich Finn Unteroberdörster für Slickreifen um weitere Erkenntnisse für die Fahrzeugabstimmung zu finden. Janis Waldow stellte dann in seiner letzten Qualifying Runde, bei mittlerweile fast trockener Fahrbahn, den Renault Megane RS auf die Poleposition.

 

 

Den Start fuhr Finn Unteroberdörster. Nachdem der erste Start durch die rote Flagge, aufgrund eines schweren Unfalls abgebrochen wurde, wurde der zweite Start erst um 13.20 Uhr durchgeführt. Trotz schnellen Rundenzeiten musste Unteroberdörster in Runde 2 die Führung an den sehr schnellen #510 BMW abgeben. In Runde 7 dann das nächste Problem: Ab Eingang Nordschleife bahnte sich ein Reifenschaden an. Trotz starken Vibrationen konnte Finn das Auto noch auf Position 2 an Janis Waldow übergeben.  Waldow spulte seinen Stint mit ebenfalls schnellen Rundenzeiten ab und übergab in Runde 17 auf P1 wieder an Finn Unteroberdörster, nachdem unser Hauptkonkurrent mit technischen Problemen zu kämpfen hatte. Der 21-jährige ADAC Nordrhein Förderpilot musste in den verbleibenden Runden den Vorsprung nur noch verwalten und fuhr nach 24 Runden ohne einen Kratzer am Fahrzeug als Sieger über die Ziellinie.

 

 „Endlich wieder ein Sieg. Unser Auto ist dieses Jahr extrem zuverlässig und mit dem erneuten Sieg wurden wir und das gesamte Team für unsere Arbeit belohnt. Trotzdem müssen wir noch an unserer Pace im trockenen arbeiten, denn der BMW ist fast nur im Regen zu schlagen. Wie immer einen großen Dank an mein Team und meine Förderer ADAC Nordrhein und Oberflächentechnik Simon für Ihre Unterstützung und Arbeit.“ So der ADAC Nordrhein Förderpilot Finn Unteroberdörster.

 

Am 10.2019 geht es dann beim DMV Münsterland Rennen in das letzte Rennen der Saison.