Rennabbruch durch Wintereinbruch bei VLN 2

Nürburgring 13.04.2019- Rennabbruch nach einer Runde, aufgrund von Wintereinbruch in der Eifel.

 

Bei extrem kühlen Temperaturen begann pünktlich um 8.30 Uhr das Qualifying. Die minus zwei Grad erschwerten es allerdings sehr, die Reifen auf Betriebstemperatur zu bringen.

Janis Waldow erwischte zu Beginn des Qualifyings zwei gute Runden und stellte das Auto vorläufig auf die Poleposition. 5 Minuten später wurde die Zeit noch von einem Konkurrenten unterboten. Danach versuchte der 21-Jährige ADAC Nordrhein Förderpilot Finn Unteroberdörster den ersten Platz erneut zu übernehmen. Auf seiner ersten Runde sah es lange Zeit sehr gut aus, jedoch erwischte Unteroberdörster 5km vor dem Ziel eine Code-60 Phase, die die Rundenzeit zunichte machte.

Leider wurde die Strecke in den verbleibenden Minuten nicht mehr frei. Daher musste das Schnelle Duo von Waldow Performance das Rennen von Position Zwei in Angriff nehmen.

Bereits in Startaufstellung fing es an zu schneien, trotzdem entschied sich die Rennleitung das Rennen zu starten, da nicht abzusehen war, ob es weiteren Schneefall geben wird. Leider fing es aber in der ersten Runde so stark an zu schneien, dass die Rennleitung dazu gezwungen war das Rennen schon in der ersten Runde mit der roten Flagge abzubrechen. Janis Waldow brachte im Schneefall das Auto sicher zurück zur Box. Um circa 14 Uhr kam die Meldung vom Veranstalter, dass das Rennen nicht mehr neu gestartet wird, aufgrund von neuen Schneefällen.

 

„Typisches Eifelwetter, da macht man leider nichts. Die Rennleitung hat alles richtig gemacht. Unter diesen Bedingungen währe es fahrlässig gewesen das Rennen wieder aufzunehmen. Jetzt freue ich mich auf Rennen drei und hoffe auf besseres Wetter“ so Finn Unteroberdörster

 

Somit geht es für Finn Unteroberdörster am 27.04.2019 bei VLN Lauf drei weiter, hoffentlich dann bei schönem Wetter.